Log in

Cancel

Investor Relations

YOC AG beschließt Kapitalerhöhung / Mittelzufluss von bis zu Euro 1,3 Mio. geplant / Vorläufige Kennzahlen zum Geschäftsjahr 2012 und Ausblick

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Berlin, 17. April 2013

Vorstand und Aufsichtsrat der YOC AG (Frankfurt, Prime Standard, ISIN DE0005932735) haben heute eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft soll durch Ausgabe von bis zu 258.500 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlage um bis zu Euro 258.500 erhöht werden. Die neuen Aktien werden von der Close Brothers Seydler Bank AG gezeichnet und den Aktionären zum Bezug angeboten. Die Bezugsfrist für die Aktionäre wird vom 23. April 2013 bis zum 7. Mai 2013 laufen. Der Bezugspreis wurde auf Euro 5,00 festgelegt. Die Erlöse aus der Kapitalerhöhung dienen der Stärkung der Eigenkapitalbasis der YOC AG. Das Unternehmen sieht dies als weiteren Schritt zur Finanzierung der dynamischen Geschäftstätigkeit,die sich im 1. Quartal 2013 mit positiver Tendenz entwickelt hat Die Neuen Aktien sollen den Aktionären im Verhältnis 11:1 (das heißt elf bestehende Aktien berechtigen zum Bezug von einer neuen Aktie) zu dem Bezugspreis von Euro 5,00 angeboten werden. Außerdem wird den Aktionären der Gesellschaft sowie Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung die Möglichkeit gegeben, Neue Aktien, für die Bezugsrechte in der Bezugsfrist nicht ausgeübt wurden, zu beziehen bzw. Kaufangebote abzugeben. Die Zulassung der neuen Aktien zum Börsenhandel im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 22. Mai 2013 erfolgen. Die Einbeziehung der neuen Aktien in die bestehende Notierung an der vorstehend genannten Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 23. Mai 2013 erfolgen.

Neue Aktien, die nicht auf Grund des Bezugsangebots bezogen worden sind, werden im Rahmen von Privatplatzierungen qualifizierten Anlegern in bestimmten Jurisdiktionen außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) auf Grundlage der Regulation S zum U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung zum Erwerb angeboten (mit Ausnahme von Japan, Kanada, Australien). Der Preis je Aktie wird dabei Euro 5,00 nicht unterschreiten.

Die YOC AG hat nach vorläufigen Zahlen nach IFRS im Geschäftsjahr 2012 einen Gruppen-Umsatz von 34,6 Mio. Euro nach 32,1 Mio. Euro und eine Gesamtleistung von 36,6 Mio. Euro nach 33,8 Mio. Euro im Vorjahr erzielt. Das EBITDA beläuft sich auf -3,2 Mio. Euro (2011: -3,0 Mio. Euro). Abschreibungen in Höhe von 7,2 Mio. Euro nach 6,4 Mio. Euro im Vorjahr führen insgesamt zu einem operativen Ergebnis in Höhe von -10,4 Mio. Euro (2011: -9,4 Mio. Euro). Darin enthalten sind sowohl planmäßige Abschreibungen von 1,5 Mio. Euro als auch außerplanmäßige Abschreibungen in Höhe von 5,7 Mio. Euro. Diese resultieren aus Wertminderungen von Geschäfts- und Firmenwerten sowie selbst erstellter Software, Marken und Kundenstämmen. Über den Verkauf des Segments Mobile Technology wird derzeit exklusiv mit einem Interessenten verhandelt, wobei die Gesellschaft einen Verkaufserlös nicht unter dem Buchwert der Beteiligung erwartet. Ob und wann der Verkauf abgeschlossen werden kann, ist derzeit offen.

Der Geschäftsbericht 2012 wird am 30. April 2013 veröffentlicht.

Hinweis:
Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) bzw. innerhalb der USA (einschließlich ihrer Territorien, Schutzgebiete, Bundesstaaten und des District of Columbia) bestimmt und dürfen nicht an „U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Mitteilung ist kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den USA. Die Wertpapiere der YOC AG wurden und werden nicht gemäß den Vorschriften der Securities Act registriert und dürfen ohne eine vorherige Registrierung bzw. ohne das Vorliegen einer Ausnahmeregelung von der Registrierungsverpflichtung nicht innerhalb der USA oder an U.S. persons verkauft, zum Kauf angeboten oder geliefert werden. Es erfolgt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der YOC AG beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis der YOC AG wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Angesichts der Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren sollten die Leser dieser Mitteilung diese Aussagen nicht überbewerten. Die YOC AG übernimmt keine Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen.

Berlin, 17. April 2013

YOC AG

- Der Vorstand -

Ende der Ad-hoc Mitteilung

Kontakt
YOC AG
Christina von Grauvogl
Investor Relations
Karl-Liebknecht-Straße 1
10178 Berlin
Tel.: +49-30-726162-205
Fax: +49-30-726162-222
ir@yoc.com